Universität des Saarlandes Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes Universität des Saarlandes
Startseite
Institut
Dozenten und Mitarbeiter
Lehrveranstaltungen
Studium
Einrichtungen
Fachschaftsrat
Forschung und Projekte
Sammlung
Aktivitäten/Veranstaltungen
Interaktiv
ELAN



Die Klassische Archäologie ist
mit den Nachbarfächern
verbunden

im Studiengang
Altertumswissenschaften
und der
FR 3.5 Altertumswissenschaften:
im Studiengang
Bildwissenschaften der Künste:
und im Studiengang HoK

Bild: Plakat zum internationalen Symposium.

Jenseits von Pompeji. Faszination und Rezeption.

Internationales Symposium
Programm
Anfahrt
Sponsoren

Keine antike Stadt hat die Neuzeit so sehr in ihren Bann gezogen wie Pompeji. Im Jahr 79 durch den Vesuv verschüttet, wurde es im 18. Jahrhundert wiederentdeckt und ausgegraben. Erstmals bot sich ein authentischer Einblick in Leben und Alltag antike Menschen.
Ganz Europa blickte auf die Städte am Vesuv. Die Funde und ihre Publikation lösten eine beispiellose Antikenbegeisterung aus, die das geistige und kulturelle Leben der Zeit prägte.

Das Symposium bringt zahlreiche Facetten zur Sprache: den Einfluss auf Kunst und Literatur, die Rezeption in der Musik und im Film, die Auswirkungen auf Wissenschaft und Politik bis zum Faszinosum der Naturkatastrophe und des Vulkans.

Internationales Symposium
Jenseits von Pompeji.
Faszination und Rezeption


veranstaltet vom
Institut für Klassische Archäologie
an der Universität des Saarlandes
21. - 23. Juni 2007
im

Saarlandmuseum, Vortragssaal
Bismarckstraße 11-19
D 66111 Saarbrücken

in Kooperation mit
der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz,
den Freunden der Antike
und der Dante Alighieri Gesellschaft
Programm
Donnerstag, 21.06.2007
10.00 Begrüßung
Kultusminister Jürgen Schreier

Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft

Prof. Dr. Volker Linneweber
Präsident der Universität des Saarlandes
10.30 Einleitung
Prof. Dr. Carola Reinsberg

Archäologisches Institut der Universität des Saarlandes
11.00 Prof. Dr. Peter Riemer
Klassische Philologie Universität des Saarlandes
Die Vesuvkatastrophe 79 n. Chr. im Lichte der antiken Literatur.
11.40 Prof. Dr. Max Kunze
Winckelmann-Gesellschaft Stendal
Winckelmann in den Vesuvstädten.

Mittagspause.
14.00 Dr. Ralph Melcher
Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
Goethe und Pompeji.
14.40 Prof. Dr. Valentin Kockel
Klassische Archäologie Universität Augsburg
Pompeji vermessen. Plan, Modell, Panorama und andere Techniken zur Visualisierung einer Ausgrabung.

Kaffeepause.
15.50 Dr. Salvatore Pisani
Kunstgeschichte Paris
Gebieten und Graben. Zur Antikenpolitik im Königreich Beider Sizilien 1734-1799
16.30 Dr. Rosaria Ciardiello
Klassische Archäologie Universität Neapel
Die Antichitá di Ercolano und ihre Rezeption in der Europäischen Kunst und im Gewerbe.
Freitag, 22.06.2007
09.00 Dr. Brigitta Coers
Kunstgeschichte Universität Tübingen
Von der Autopsie pompejanischer Wände zur Imagination antiker Welten. Pompeji in der Malerei des 19. Jahrhunderts.
09.40 Prof. Dr. Christa Lichtenstern
Kunstgeschichte Universität des Saarlandes
Zwischen Verdinglichung und gebannter Gegenwart -- Pompejis Tote und die Skulptur des 20. Jahrhunderts.

Kaffeepause.
10.50 Prof. Dr. Rainer Kleinertz
Musikwissenschaft Universität des Saarlandes
Der Untergang Pompejis auf der Opernbühne. Das Melodramma "L'ultimo giorno di Pompei" von Andrea Leone Tottola und Giovanni Pacini.
11.30 Dr. Thorsten Fitzon
Germanistik Universität Freiburg
"Flüstern Schatten um mich?" Pompeji-Lyrik zwischen Antikeevokation und Moderne.

Mittagspause.
14.00 Prof. Dr. Heinrich Schlange-Schöningen
Alte Geschichte Universität des Saarlandes
"Wehe Euch Männern der Fasces und des Purpurs." -- Römische Geschichte in Edward Bulwer-Lyttons "Die Letzten Tage von Pompeji" (1834)
14.40 PD Dr. Adrian Stähli
Klassische Archäologie Universität Basel
Katastrophenszenarien. -- Der Untergang in Bildern.

Kaffeepause.
15.50 Dr. S. Felicia Meynersen
Klassische Archäologie Universität des Saarlandes
Des Vesuvs künstliche Brüder.
16.30 Dr. Maria Deoudi
Klassische Archäologie Universität des Saarlandes
Pompeji und der moderne Philhellenismus.
19.00 Empfang im Weinbistro Archipenko
Saarlandmuseum
20.30 Filmvorführung mit Klavierbegleitung (live)
"Gli Ultimi Giorni di Pompei" Stummfilm 1926
Kino achteinhalb, Nauwieserstraße 19
Donnerstag, 21.06.2007
09.00 Prof. Dr. Carola Reinsberg
Klassische Archäologie Universität des Saarlandes
Schliemanns Pompeji. -- Das Schliemannhaus in Athen.
09.40 Dr. Stefan Heinlein
Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
Der Einfluss Pompejis auf die Kunst der Gründerzeit in Deutschland.
10.20 Prof. Dr. Anja Klöckner
Klassische Archäologie Universität Gießen
Die Getty-Villa in Malibu als Imagination, Projektion und Rezeption der Antike.

Kaffeepause.
11.10 Dr. Christoph Catrein
Klassische Philologie Universität des Saarlandes
The destruction of Pompeii every evening -- Der Vesuvausbruch auf der Bühne und im Film.
11.40 Dr. Dieter Bartetzko
Frankfurter Allgemeine Zeitung Frankfurt a. M.
Eine Stadt verschwindet -- Pompejis dritte Zerstörung.
14.30 Exkursion zur Ausstellung:
Von Pompeji nach Bliesbruck-Reinheim. Leben im römischen Europa. -- De Pompéi à Bliesbruck-Reinheim. Vivre en Europe Romaine.
Anfahrt
Hier finden Sie das Saarlandmuseum.
Sponsoren
Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft des Saarlandes
Gerda Henkel Stiftung
Vereinigung der Freunde der Universität des Saarlandes
Stiftung Saarländischer Kulturbesitz; Saarlandmuseum
Freunde der Antike im Saarland
Società Dante Alighieri Saarbrücken
Universität des Saarlandes
© 2007 - 2014  |  Impressum